WykAmrum LeuchtturmGodelWittdünSüdstrandNorddorfInseldörferUtersum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Service für Radfahrer auf Föhr und Amrum

29. 11. 2022

Das Ziel, die Attraktivität und Sicherheit des Radverkehrs zu steigern, haben sich die Verantwortlichen auf Föhr und Amrum schon länger auf die Fahne geschrieben. Ein Ziel, das auch das Sonderprogramm „Stadt und Land“ der Bundesregierung verfolgt. Damit werden im Rahmen des „Klimaschutzprogramms 2030“ Investitionen in Ländern und Kommunen unterstützt, die die Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort im Fokus haben. „Dies geschieht beispielsweise durch Herstellung flächendeckender, möglichst getrennter und sicherer Radverkehrsnetze, über den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur auch speziell für Lastenräder oder mittels sicherer und moderner Abstellanlagen“, heißt es dazu auf der Internetseite des Bundesamtes für Güterverkehr.

 

Dass dazu auch Radabstellanlagen mit Servicestationen, an denen kleinere Reparaturen selbst vorgenommen oder die Reifen aufgepumpt werden können, zählen, ist in der Begleitbroschüre zum Sonderprogramm „Stadt und Land“ nachzulesen. Gemeinsam hatten das Amt Föhr-Amrum und die Föhr Tourismus GmbH (FTG) Ende August 2021 Fördergelder für Radservicestationen/Reparatursäulen und Radanlehnbügel im Rahmen des Sonderprogramms für die Föhrer Gemeinden, denen die Säulen und Anlehnbügel gehören, beantragt.

 

Direkt neben der Servicestation am Wyker Rathausplatz befinden sich auch neue Abstellanlagen. Foto: Föhr Tourismus GmbH/Kai Becker

 

Dank der schnellen Antragsstellung wurde die höchstmögliche Förderquote für die Gemeinden erreicht. „Von den 100 in Schleswig-Holstein geförderten Säulen kommen zwölf nach Föhr und eine nach Amrum; zu 100 Prozent gefördert und fast alle aufgestellt“, wie FTG-Sprecherin Anna Preißler mitteilt. Insgesamt werden auf Föhr 569 Bügel sowie zwölf Säulen (davon 254 Anlehnbügel und zwei Säulen in Wyk) und auf Amrum 89 neue Anlehnbügel und eine neue Säule am Hafen in Wittdün installiert.

 

Die FTG hat die Webseite foehr.de/radservicestationen eingerichtet. Hier werden die Föhrer Radservicestationen erklärt und auf einer Karte angezeigt. Außerdem sind die Föhrer Servicestationen in der Fahrrad- und Wanderkarte der FTG vermerkt.

 

Bild zur Meldung: Service für Radfahrer auf Föhr und Amrum

Häufig nachgefragt
 
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Pressestelle

Telefon (04681) 747 0160

E-Mail