WykAmrum LeuchtturmGodelWittdünSüdstrandNorddorfInseldörferUtersum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

DStGB-Dokumentation „Bevölkerungsschutz in Städten und Gemeinden“ veröffentlicht

07. 10. 2021

Der Bevölkerungs- und Katastrophenschutz hat in den Kommunen eine herausragende Bedeutung. Ob Starkregenereignisse, Waldbrände oder Chemieunfälle: Die Menschen erwarten Sicherheit und wenden sich zunächst an ihre Gemeinde oder Stadt. Vor diesem Hintergrund ist die enge Zusammenarbeit mit allen Akteuren im Fall einer Katastrophe ein substanzielles Anliegen. Corona-Pandemie und extreme Hochwasserereignisse in West- und Süddeutschland haben den Bevölkerungsschutz neu in den Fokus gerückt.

 

Neben der Zusammenarbeit mit Rettungsdienst, Technischem Hilfswerk (THW) und Bundeswehr zur Verbesserung von Schutz und Hilfe ist die Partnerschaft mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) für den Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) von essenzieller Bedeutung. In Zusammenarbeit mit dem BBK hat der DStGB nun eine Dokumentation zum Bevölkerungsschutz veröffentlicht. Ziel ist, allen Mitarbeitenden von Verwaltungen und Selbstverwaltung sowie der Bevölkerung die Grundsätze, Aufgaben und Möglichkeiten des Bevölkerungsschutzes verständlich aufzuzeigen.

 

Bild zur Meldung: Bild von Sandhaase auf Pixabay

Aktuelles
 
 
Häufig nachgefragt
 
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Pressestelle

Telefon (04681) 747 0160

E-Mail