BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Wrixum

Vorschaubild

Die Gemeinde Wrixum hat 646 Einwohner und eine Fläche von 779 ha. Wrixum ist ein typisches Straßen- oder Langdorf, das im Mittelalter entlang der Straßen gegründet wurde. Die Gemeinde grenzt unmittelbar an die Stadt Wyk und hat teilweise den Charakter eines Vorortes mit im Südosten sich ausbreitenden Neubausiedlungen angenommen.

Die Ortschaft weist im nördlichen Ortsteil dagegen noch die an der Geest-Marsch-Grenze gewachsene Ortsstruktur und eine gut erhaltene alte Gebäudesubstanz auf. Südlich der Landesstraße 214 steht eine der fünf Föhrer Windmühlen, die auch besichtigt werden kann, Typ "Großer Erdholländer".

Die Gemeinde wurde im Jahre 1995 als Erholungsort anerkannt und profitiert im Tourismusbereich ebenfalls von der Stadtnähe.

Seit 2005 verfügt Wrixum über ein eigenes Wappen.

Der friesische Name Wraksem leitet sich von Wirik (altfriesischer Name) und hem "Wigrichs Siedlung" ab.

Die Gemeinde Wrixum verfügt unter www.wrixum.de über eine eigene Internetpräsentation.

Häufig nachgefragt
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail