BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Utersum

Die Gemeinde Utersum mit 532 Einwohnern und einer Fläche von 534 ha besteht aus dem Hauptort Utersum und dem Ortsteil Hedehusum. Utersum ist der am äußeren Westende der Insel am Stand gelegene Ort, der urkundlich erstmals am 8. November 1360 erwähnt wird. In der Nähe befinden sich einige der ehemals fast 700 Grabhügel aus der Frühgeschichte Föhrs.Utersum

Die Gemeinde ist eine stark touristisch geprägte Ortschaft, bedingt zum einen durch ihre Strandnähe (seit 1931 Badekonzession), zum anderen durch die Reha-Klinik südlich des Ortes. Der alte, noch gut erhaltene Ortskern mit dem "Taarepshüs" befindet sich im Norden, nach Westen hin liegt noch ein vom Ort abgesetzter, küstenparalleler Streifen mit Wohnbebauung. Dort, direkt an der See angrenzend, befinden sich auch das Haus des Gastes und das kleine Kurmittelhaus. Der Ortsteil Hedehusum, ebenfalls in Küstennähe gelegen und bis zur Eingemeindung am 01.01.1970 eigenständig, ist eher landwirtschaftlich geprägt.

Der friesische Name Ödersem (männlicher Rufname) leitet sich aus dem altfriesischen Udheri und hem = Udheris Siedlung ab.

Die Gemeinde Utersum verfügt unter www.utersum.de über eine eigene Internetpräsentation.

Häufig nachgefragt
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail