BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Wittdün auf Amrum

Wittdün auf Amrum ist das "Küken" der drei Gemeinden auf Amrum und wurde 1890 gegründet, als ein Schiffsanleger und ein Hotel das Leben auf der Insel und damit auch auf der bisher unbesiedelten Südspitze Amrums völlig veränderten. Heute ist Wittdün auf Amrum das Tor der Insel und beherbergt auf einer Fläche von 261 ha 666 Einwohner.

Auch heute ist der Ort vom Treiben um den Hafen und Fähranlager geprägt. Hier wird der gesamte Verkehr von drei Fähranlegern aus zum Festland, von und zu den Nachbarinseln und zu den Halligen abgewickelt. Krabbenkutter, Tonnenleger, Rettungsboot und Jollen und Yachten prägen das Bild der Gemeinde.

Wittdün auf Amrum ist auf Gäste eingestellt. Entlang der Inselstraße gibt es Geschäfte zum Stöbern, gut sortierte Fachgeschäfte - und natürlich auch Gastronomiebetriebe aller Art, die zum Verweilen einladen. Das "Amrum Badeland" bietet für Gäste und Einheimische Erholung für Körper und Seele. Zu den Angeboten zählen ein Meerwasserwellenbad, verschiedene Saunen, eine Dünenlandschaft mit Entspannungsmusik, Solarien und mehr.

Die Wandelbahn, Wittdüns kilometerlange Strandpromenade, entstand als Amrums größtes Bauwerk gegen die sturmflutträchtige Nordsee. In mehreren Abschnitten zwischen 1914 und 1920 erbaut, bietet sie die Gelegenheit, den Ort immer mit Blick auf die See zu umrunden. Bohlenwege erschließen die eigenartige Dünenlandschaft um den Kniepsand.

Häufig nachgefragt
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail