WykAmrum LeuchtturmGodelWittdünSüdstrandNorddorfInseldörferUtersum
Link verschicken   Drucken
 

Geförderte Bauvorhaben

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik auf Föhr und Amrum

 

Mehrere Gemeinden auf beiden Inseln haben sich dazu entschlossen, die vorhandenen Beleuchtungssysteme auf eine umweltfreundliche LED-Beleuchtung umzustellen.

Auf Föhr werden die Gemeinden Nieblum, Süderende und Utersum neue LED-Laternen aufstellen. Auf Amrum haben sich die Gemeinden Norddorf auf Amrum und Wittdün auf Amrum zu einer Umstellung entschlossen.

Im Zuge der Umstellung werden die Leuchtköpfe der Laternen ausgetauscht. Der neue LED-Beleuchtungskopf sorgt hierbei für eine bessere Ausleuchtung auf den Straßen und vermindert den Stromverbrauch erheblich.

Durch diese Maßnahme leisten die Gemeinden einen wichtigen Beitrag zur CO2-Reduzierung.

 

Die Umsetzung wird durch die nationale Klimaschutzinitiative gefördert.

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Häufig nachgefragt
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail