WykAmrum LeuchtturmGodelWittdünSüdstrandNorddorfInseldörferUtersum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geflügelpest: Kreis reduziert Aufstallungsgebiet in Küstennähe

02. 05. 2022

Die Fallzahlen der Geflügelpest bei Wildvögeln im Kreis Nordfriesland sinken kontinuierlich. So zeigten Beobachtungen im April eine deutliche Konzentration der Funde erkrankter Vögel auf das Vorland und die unmittelbaren Deichgebiete. Außerhalb der vom Veterinäramt in der direkten Küstenregion ausgewiesenen Risikogebiete wurde zuletzt am 25. März ein an der Tierseuche erkrankter Vogel gefunden, teilt der Kreis auf seiner Internetseite mit. Folglich sei das Aufstallungsgebiet von einem zuletzt 3 Kilometer-breiten auf einen nun 1 Kilometer-breiten Streifen entlang der Küste sowie rund um große Wasserflächen reduziert worden.

 

Die Kreisverwaltung stellt online eine Landkarte mit Suchfunktion bereit. Hier können Geflügelhalter nach Eingabe ihrer Adresse feststellen, ob sie noch von der Aufstallungspflicht betroffen sind. In den rosa markierten Bereichen ist die Aufstallung beziehungsweise Übernetzung der Ausläufe weiter notwendig. Geflügelhaltungen im weißen Bereich der Karte können ihre Vögel wieder ins Freiland lassen.

 

Bild zur Meldung: Bild von Wolfgang Claussen auf Pixabay

Aktuelles
 
 
Häufig nachgefragt
 
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Pressestelle

Telefon (04681) 747 0160

E-Mail