WykAmrum LeuchtturmGodelWittdünSüdstrandNorddorfInseldörferUtersum
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einschränkungen für Radfahrer 2022

22. 07. 2022

Deichbaumaßnahmen mit schwerem Gerät führen aktuell zu Einschränkungen im Radverkehr im Norden und Osten der Insel. Um gefährliche Begegnungen zwischen Radfahrern und Baustellenfahrzeugen zu vermeiden, werden Radfahrer dringend gebeten, Schilder und Absperrungen zu beachten.

 

Zwischen dem Alten Zollhaus in Wyk und dem Umspannwerk Oevenum kann in beiden Richtungen nur seeseitig, also außen am Deich gefahren werden. Die Landseite des Deichs ist gesperrt, damit der Baustellenverkehr unbehindert fließen kann. Auch die Wege, die in regelmäßigen Abständen über den Deich führen, dürfen nicht genutzt werden.

 

Zwischen dem Umspannwerk Oevenum und Oldsum ist der Deich komplett gesperrt; die Deichwege auf der Land- und der Seeseite dürfen nicht befahren werden. Eine Umleitung über die Marschwege und den Siedlungsweg ist ausgeschildert (in der Grafik pink markiert). Ein Zugang zum Deich über die Zuwege aus südlicher Richtung ist nicht erlaubt.


Die Sperrungen gelten auch für Fußgänger. Die Baumaßnahmen dauern voraussichtlich noch bis zum 30. September 2022.

 

Grafik Deichbau Radverkehr

 

Bild zur Meldung: Einschränkungen für Radfahrer 2022

Häufig nachgefragt
 
 
Kontakt
 

Amt Föhr-Amrum

- Der Amtsdirektor -
Hafenstraße 23
25938 Wyk auf Föhr

 

Telefon (04681) 5004-0

Telefax (04681) 5004-850

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Außenstelle Amrum

Strunwai 5
25946 Nebel

 

Telefon (04682) 9411-0

Telefax (04682) 9411-14

E-Mail

DE-Mail:

 

 

Pressestelle

Telefon (04681) 747 0160

E-Mail